Herzlich willkommen

Liebe Besucher unserer Homepage,

als Mitglieder der SPD erleben wir gerade turbulente Zeiten. Anscheinend gab es Kräfte in der Partei, die die Halbwertzeit der Parteivorsitzenden als abgelaufen betrachtet haben und sie aus dem Job gemobbt haben. Das ist bedauerlich für die Person Andrea Nahles, allerdings steht sie in einer langen Reihe mit von männlichen Vorsitzenden, die zuletzt auch nicht viel länger in ihrem Amt waren.

Dies macht deutlich, die SPD ist in einem Findungsprozess. Programmatisch eingekeilt zwischen einer sozialdemokratisierten CDU einerseits und anderseits den Grünen, denen es gelungen ist, im entscheidenden Thema Umwelt und genauer Artenschutz an der Seite einer der ganz jungen Generation zu stehen.

Das einzig Gute im Schlechten dieses Führungsdesasters ist, dass Heilung nun nur noch durch junge, eher noch wenig bekannte Sozis kommen kann. Somit ist dies eine Chance zum Neuanfang. Hier dürfen wir gespannt sein.

Glücklicherweise funktioniert die Zusammenarbeit auf der Ebene des Ortsvereins Oedheim/Degmarn  ganz anders. Wir haben ein Wahlergebnis bekommen, das uns motiviert in sehr freundlichem Umgang miteinander weiterarbeiten lässt.

Wir stehen für Werte wie Gleichberechtigung, einkommensunabhängige Bildungspolitik, Chancengleichheit, Umweltschutz, Förderung eines klimaneutralen Energiekonzeptes, und ein starkes Europa. Wenn auch Ihnen dies wichtig ist, und Sie möglicherweise in diesen turbulenten Zeiten das eine oder andere in Gefahr sehen, dann ist es höchste Zeit, sich bei uns zu engagieren. Wir sind davon überzeugt, dass sich große Veränderungen aus dem Kleinen ergeben. Dies zeigt uns ein Teenager in diesen Tagen deutlich. Daher ist der Ortsverein die richtige Stelle um akiv zu werden.

Herzlichst

Ihre

Ulrike Zenke

 

01.10.2019 in Topartikel Pressemitteilungen

Bericht aus dem Gemeinderat

 

Kommunalpolitik ist spannend!

Am Wochenende 27./28.09. fand die Haushaltsklausurtagung statt, in der viele Eckpunkte für die kommenden Jahre vorbesprochen wurden. Sehr anregendeDiskussionen fanden statt und es wurde intensiv an der Zukunft der Gemeinde gearbeitet.

03.06.2019 in Ortsverein

Dank an die Wählerinnen und Wähler

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Wählerinnen und Wählern für unser Wahlergebnis bei den Kommunalwahlen. Neu für uns im Gemeinderat sitzen künftig Isabel Kummer und Michael Glück. Wir wünschen beiden für ihre neue Herausforderung ein gutes Händchen. Unser Dank geht auch an Gisela von der Pütten-Bluhm und an Heinrich Gebhardt für jahrelanges Engagement im Gemeinderat. Wir verstehen den Wählerauftrag so, dass wir uns in der Kommunalpolitik für soziale Fragen und für den Erhalt der Artenvielfalt einsetzen wollen. Alle Bürgerinnen und Bürger, die an diesen Themen mitarbeiten möchten, sind uns herzlich willkommen.

13.05.2019 in Ortsverein

Bitte um hohe Wahlbeteiligung

 

Eine hohe Wahlbeteiligung ist ein Zeichen einer lebendigen Demokratie. Aus diesem Grund bittet die SPD in Oedheim und in Degmarn die Mitbürger um eine kräftige Teilnahme an den Kommunalwahlen und an der Europawahl am 26. Mai. Bitte machen Sie bei Abwesenheit rechtzeitig von der Briefwahl Gebrauch. Sollten Sie am Wahlsonntag Schwierigkeiten haben, zu Ihrem Wahllokal zu kommen, rufen Sie uns bitte unter 0170-3333791 an, wir bringen Sie dort hin. 

06.05.2019 in Ortsverein

Comedy und Politik

 

Am Donnerstag findet eine gemeinsame Veranstaltung der SPD-Ortsvereine Oedheim, Offenau und Bad Friedrichshall statt. Neben der Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag gibt es eine Comedy-Einlage von Deutschlands singendem Chefarzt Dr. Peter Trunzer. Die Kandidatinnen aus Oedheim, Isabel Kummer und Ulrike Zenke, werden an der Veranstaltung teilnehmen.

Interessierte sind herzlich willkommen: 9.5. 19.00 im Kulturforum Saline Offenau, Hauptstr. 8. Der Eintritt ist frei.

20.04.2019 in Ortsverein

Aktiv für kostenfreie KiTas

 
Unsere Kandidaten für den Gemeinderat

Gisela von der Pütten-Bluhm und Isabel Kummer haben in den vergangenen Wochen mit einigen Eltern gesprochen. Entweder morgens beim Abschied von den Kindern oder mittags bei der Abholung an den Kindertagesstätten führten die beiden Kandidatinnen der SPD für den Gemeinderat Gespräche über die Finanzierung der Kindergartenplätze. Viele Eltern haben berichtet, dass der Kindergartenplatz viel von ihrem Nettoentgelt wegfrisst. Viele haben in ihrem Bekanntenkreis Mütter, denen nach Abzug der KiTa Gebühren wenig Geld überbleibt. Der Vorschlag der SPD, KiTas künftig landesweit gebührenfrei anzubieten, stieß bei rund 80% der Befragten auf Zustimmung. Der andere Teil befürwortete eine einkommensabhängige Gebührengestaltung. Die jetzt angewandte Lösung, also der gleiche Preis für jedes Kind, wurde durchgängig für wenig sozial eingeschätzt. Wir werden diese Gespräche gerne weiterführen und von weiteren Eltern Rückmeldung bekommen.

Wir wünschen allen Frohe Ostern.

Ulrike Zenke